Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

SparkFun RedBoard Turbo - SAMD21 Development Board

29,33 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Sparkfun
  • EXP-R05-1248
  • DEV-14812
  • 2
  • US
  • 85423190
  • 0.005
Das RedBoard Turbo verfügt über den ATSAMD21G18, einen ARM Cortex M0 + 32-Bit-Mikrocontroller,... mehr

Das RedBoard Turbo verfügt über den ATSAMD21G18, einen ARM Cortex M0 + 32-Bit-Mikrocontroller, der mit bis zu 48 MHz betrieben werden kann. Mit einem beeindruckenden externen Flash-Speicher von 4 MB und einem UF2-Bootloader (USB Flashing Format) bietet Ihnen das RedBoard Turbo eine kostengünstige und benutzerfreundliche Entwicklungsplattform, wenn Sie mehr Leistung als das klassische RedBoard benötigen.

Das SparkFun RedBoard Turbo wurde mit einer USB-Schnittstelle für die Programmierung und Stromversorgung, einem Qwiic-Anschluss, einem RTC-Quarz, WS2812-basierten adressierbaren RGB-LEDs, einem 600-mA-3,3-V-Regler und einer Vielzahl anderer Komponenten ausgestattet. Um das RedBoard Turbo mit Strom zu versorgen, stecken Sie es einfach über den Micro-B-Anschluss in einen USB-Anschluss Ihres Computers oder direkt in die Wand mit der 5-V-Toleranzbuchse.

Das SparkFun RedBoard Turbo ist auch mit einem LiPo-Batterieanschluss ausgestattet (für einen 3,7-4,2 V-Einzelzellen-Litium-Polymer-Akku). Der Ladestrom des MCP73831 wird durch einen Widerstandswert zwischen 66 kΩ und 2 kΩ konfiguriert, um die Batterie mit einer Geschwindigkeit zwischen 15 mA und 500 mA aufzuladen. Standardmäßig ist das Board so konfiguriert, dass der Akku mit ca. 250 mA aufgeladen wird. Das Layout entspricht dem Arduino 1.0 Footprint-Standard, einschließlich eines separaten SPI-Headers und eines zusätzlichen I2C-Headers.

Das RedBoard Turbo kann dank des UF2-Bootloaders sogar wie ein Wechseldatenträger über die Mass Storage Class (MSC) geflasht werden. Mit diesem Bootloader erscheint das RedBoard Turbo auf Ihrem Computer als USB-Speichergerät, ohne dass Treiber installiert werden müssen! In der Arduino IDE müssen Sie immer noch den richtigen Port auf Ihrem Computer auswählen. Sie können jedoch auch eine andere Programmiersprache wie CircuitPython oder MakeCode verwenden.

Hinweis: Der Hohlstecker-Anschluss des RedBoard Turbo hat eine niedrigere Eingangsspannung als die meisten Arduino-Entwicklungsboards. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Netzteil mit weniger als 6 V verwenden. Bitte beachten Sie, dass das RedBoard Turbo ebenfalls ein 3,3-V-Gerät ist und kein 5-V-Gerät wie das Original-RedBoard.

Eigenschaften:

  • ATSAMD21G18 32-Bit / 48MHz ARM Cortex-M0 +
  • 4 MB Flash-Speicher
  • 32 KB SRAM
  • 32 KB EEPROM (emuliert in Flash)
  • 26 GPIO
  • 14 ADC-Kanäle bei 12-Bit-Auflösung
  • Analog-Digital-Wandler und Digital-Analog-Wandler (ADC & DAC)
  • Vin: 4,2 V - 6,0 V für Ladegerät - ansonsten 3,5 V - 6,0 V
  • VBATT: 3,7 V Lipo
  • VCC: 600 mA bei 3,3 V
  • Arduino R3-Layout
  • Integrierter USB-Controller
  • RGB-LED
  • UF2-Bootloader
  • Qwiic-Anschluss
Zuletzt angesehen