Arduino Tutorial: Integrated Development Environment (IDE)

category-teaser-arduino59c1138db6d65

Arduino ist eine Open-Source-Plattform für den Bau von Elektronikprojekten. Arduino besteht aus einer physisch programmierbaren Leiterplatte (oft auch als Mikrocontroller bezeichnet) und einer Software (IDE - Integrated Development Environment).

 

Open-Source-Softwareprogramm

Die Arduino IDE ist ein Open-Source-Softwareprogramm, mit dem Benutzer Code auf Ihrem PC schreiben und auf den Mikrocontroller hochladen können. Der Code wird dann auf dem Arduino Mikrocontroller entsprechend ausgeführt.

Die Arduino-Plattform ist sehr beliebt bei Menschen, die gerade erst mit Elektronik beginnen. Im Gegensatz zu den meisten früheren programmierbaren Leiterplatten benötigt der Arduino keine separate Hardware (Programmer genannt), um neuen Code auf die Platine zu laden. Sie können einfach ein USB-Kabel verwenden und den Mikrcontroller mit dem PC verbinden.

Darüber hinaus verwendet die Arduino IDE eine vereinfachte Version von C ++, um das Programmieren zu erleichtern. Schließlich bietet Arduino einen Standardformfaktor, der die Funktionen des Mikrocontrollers in ein besser zugängliches Paket unterteilt.

 

Hauptfunktionen und -anwendungen

Die Arduino IDE kann in Windows-, Mac- und Linux-Betriebssystemen implementiert werden. Die meisten Komponenten sind in JavaScript geschrieben, um sie leicht bearbeiten und kompilieren zu können. Während das Hauptaugenmerk auf dem Schreiben von Codes liegt, gibt es noch einige andere erwähnenswerte Funktionen. Es wurde mit einer Möglichkeit ausgestattet, alle Details mit anderen Projektbeteiligten zu teilen.

Benutzer können interne Layouts und Schemata bei Bedarf ändern. Es gibt ausführliche Hilfehandbücher, die sich bei der Erstinstallation als nützlich erweisen werden. Tutorials sind ebenfalls für diejenigen verfügbar, die möglicherweise keine wesentlichen Erfahrungen mit dem Arduino-Framework haben.

 

apps-43938-13510798887551775-4304b217-d411-4397-9963-5d891b68d0f8

 

Die Arduino IDE ist unglaublich minimalistisch, bietet jedoch eine nahezu vollständige Umgebung für die meisten auf Arduino basierenden Projekte. Die obere Menüleiste enthält die Standardoptionen, einschließlich "Datei" (Neu, Laden, Speichern usw.), "Bearbeiten" (Schriftart, Kopieren, Einfügen usw.), "Skizze" (zum Kompilieren und Programmieren), "Tools". (nützliche Optionen zum Testen von Projekten) und „Hilfe“. Der mittlere Abschnitt der IDE ist ein einfacher Texteditor, in den Sie den Programmcode eingeben können. Der untere Abschnitt der IDE ist einem Ausgabefenster gewidmet, in dem der Status der Kompilierung, der verwendete Arbeitsspeicher, alle im Programm gefundenen Fehler und verschiedene andere nützliche Meldungen angezeigt werden.

 

Arduino IDE - Download

Zunächst müssen Sie die IDE herunterladen und installieren. Beginnen Sie mit dem Besuch der Arduino-Softwareseite. Die IDE ist für die meisten gängigen Betriebssysteme verfügbar, einschließlich Windows, Mac OS X und Linux. Laden Sie daher die richtige Version für Ihr Betriebssystem herunter. Wenn Sie Windows 7 oder älter verwenden, laden Sie die Windows-App-Version nicht herunter, da hierfür Windows 8.1 oder Windows 10 erforderlich ist.

Nachdem das Installationsprogramm heruntergeladen wurde, installieren Sie die IDE. Sie sollten alle Optionen des Installationsprogramms aktivieren, einschließlich USB-Treiber und -Bibliotheken. Lesen Sie bitte zuvor die EULA.

Die kostenlose Arduino IDE können steht auf der offiziellen Arduino-Seite zum Download zur Verfügung!

 

15.01.2018 00:00 |