Liebe Kunden,

vom 29.04.2020 bis einschließlich dem 05.05.2021 befinden wir uns in Betriebsferien. Bestellungen werden von uns noch bis zum 28.04.2021 und dann wieder ab dem 06.05.21 versendet.

Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Bestellplanung.

Ihr EXP-Tech Team

Seeed Studio CAN-BUS Shield V2

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.
21,00 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 14 Tage

  • Seeed Studio
  • EXP-R02-596
  • 103030215
  • 0
  • CN
  • 85423910
  • 0.01
Das CAN-BUS Shield V2 verwendet den MCP2515 als CAN-BUS-Controller und den MCP2551 als... mehr

Das CAN-BUS Shield V2 verwendet den MCP2515 als CAN-BUS-Controller und den MCP2551 als CAN-Transceiver. Als Update gegenüber dem Vorgänger kann durch Umschalten der Jumper auf die DB9-Schnittstelle zwischen der OBD-II oder CAN-Standard-Pinbelegung gewählt werden (die Standardbelegung ist OBD-II).

Des Weiteren gibt es einen TF-Kartensteckplatz für die Datenspeicherung und der CS-Pin kann entweder auf D4 oder D5 eingestellt werden. Der INT-Pin kann auch auf D2 oder D3 eingestellt werden, indem Jumper auf der Rückseite des Shields gelegt werden. Wenn Sie mehr als 2 CAN-BUS-Shields verwenden möchten, müssen Sie das P1-Pad abtrennen. In Version V2 wurde das P1-Pad von vorne nach hinten geschoben, um das Schneiden und Löten zu erleichtern.

Bedenken Sie, dass der D0 / D1-Pin normalerweise zum Herunterladen von Code verwendet wird. Der serielle Grove-Anschluss ist auf Pin A0 / A1 umgestellt. Der I2C-Gove-Connector wurde auf den Standard-SDA / SCL-Pin anstelle des vorherigen A4 / A5 geändert. Die beiden Connectors werden in eine horizontale anstatt in eine vertikale Richtung geändert, so dass das Verbinden mit anderen Grove-Modulen bequemer ist.

Eigenschaften:

  • Implementiert CAN V2.0B mit bis zu 1 Mb / s
  • Industriestandard 9-poliger Sub-D-Stecker
  • OBD-II und CAN Standardbelegung wählbar
  • Veränderbarer Chip-Select-Pin
  • Wechselbarer CS-Pin für TF-Kartensteckplatz
  • Veränderbarer INT-Pin
  • Schraubklemme zum einfachen Anschluss von CAN_H und CAN_L
  • Arduino Uno Stiftleisten
  • 2 Grove-Anschlüsse (I2C und UART)
  • SPI-Schnittstelle bis 10 MHz
  • Standard (11 Bit) und erweiterte (29 Bit) Daten und Remote-Frames
  • Zwei Empfangspuffer mit priorisierter Nachrichtenspeicherung
Zuletzt angesehen