Liebe Kunden,

wir befinden uns ab dem 20.12.2018 (14:00 Uhr) in Betriebsferien. Alle Bestellungen nach diesem Zeitpunkt werden erst wieder ab dem 03.01.2019 versendet. Wir möchten Sie bitten, dies in Ihrer Bestellplanung zu berücksichtigen!

Eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr wünscht Ihnen
Ihr EXP-Tech Team

Kategorie ausblenden

Teensy-Produktfamilie: die Anfänge

Während das Modell Teensy 1.0 bereits 2008 auf den Markt kam und durch eine schnelle USB-Kommunikation überzeugte, erlangte erst das Nachfolgemodell Teensy 2.0 einen höheren Bekanntheitsgrad. Es erschien 2009 und wurde überwiegend als Unterstützung für USB-Keyboards, Maus- und MIDI-Anwendungen eingesetzt. 2011 gelang schließlich der Durchbruch durch den Einsatz in Verbindung mit LED: Zwar waren seine technischen Möglichkeiten begrenzt – dies hielt aber die DIY-Anhänger nicht davon ab, erstaunliche LED-Projekte zu kreieren.

Die 3.X-Reihe mit 32-bit-Board

2012 folgte das Teensy 3.0 mit 32-bit-Hardware, das ebenfalls häufig für LED-Anwendungen wie LED-Videowände gebraucht wurde. Die Modelle Teensy 3.1 und 3.2 warteten 2014 allerdings mit einem schnelleren Chip und 4-fach größerem RAM-Speicher auf. Das 3.2 erfreut sich immer noch großer Beliebtheit, insbesondere in Kombination mit Arduino-Projekten. Ihm liegt ein 72-Mhz-Cortex-M4-Mikrocontroller zugrunde, wobei es sich problemlos mit 96 MHz übertakten lässt. Der M4 verfügt über Zusatzfunktionalitäten für das Digital Signal Processing, das besonders wichtig für IoT-Geräte ist.
Mittlerweile sind die Modelle Teensy 3.5 und 3.6 verfügbar – mit jeweils 32-Bit ARM-Prozessor Cortex-M4 120 MHz und 180 MHz Gleitkommaprozessor.